Montag, 14. Juni 2021 / Aufstehen

 

FRÜHSCHICHT.

Jeder Morgen startet mit einer Frühschicht, bei der du nach Lust und Laune teilnehmen kannst.

Yoga, Aquafit und viele andere Ideen versüssen dir das Aufstehen.

VORMITTAG


PLATZ MACHEN.

Für die neue Zeit.

Marie Theres Relin, Schauspielerin, Journalistin, Autorin, D-Wasserburg am Inn

Die Initialzündung des diesjährigen FFORUM übernimmt eine ganz grosse Persönlichkeit. Marie Theres Relin wurde in eine Künstlerdynastie geboren (Tochter der Maria Schell), sie ist Schauspielerin (ausgezeichnet mit der goldenen Kamera), Journalistin (Kolumnistin) und Autorin. Und vor allem ist es eine Frau mit unzähligen Talenten. Marie Theres bringt Worte mit, die dich aufbauen. Anstösse, die du in Zukunft betrachten solltest. Und sie wird Mut machen, für die Zeit die vor uns liegt. Sie spricht den wahren Unterschied von Mann und Frau an. Und sie spricht auch über Themen, die ehrlich zu reflektieren sind. Zudem lernt sie die Teilnehmerinnen eine Methode, wie Ballast abgeworfen und dadurch Platz für Neues geschaffen wird.


MITTAGSPAUSE

Für die Mittagspause nehmen wir uns Zeit. Zeit zum Geniessen. Zeit zum Entspannen. Im Schwimmbad oder im Wellness & Spa. Und: Wir bieten täglich ein Zusatzprogramm, an dem du nach Lust und Laune teilnehmen kannst.

 

Romantik Hotel Schweizerhof. Hereinspaziert!
Geführter Rundgang durch das Hotel.

 

NACHMITTAG


HINFALLEN WILL GELERNT SEIN.
Physisch und psychisch

Roland Reilly und Dominic Trösch, Fachspezialisten im Präventionsmanagement, SWICA Winterthur

286’000 Mal im Jahr klingelt bei der Versicherung das Telefon, weil jemand „hingefallen“ ist. Wer also das Gefühl hat, sie sei allein oder Stürzen sei nur bei älteren Menschen ein Thema, liegt falsch. Nach spannenden Fakten und überraschenden Ursachen von Stürzen lernen wir in diesem Vortrag, wie wir uns in Sturzmomenten richtig verhalten können – und zwar nicht nur physisch. Druck, Arbeitsbelastung, Unsicherheit, Beschleunigung, emotionale Dissonanz und soziale Faktoren können uns auch auf der psychischen Ebene „hinfallen“ lassen. Doch liegenbleiben muss man nicht. Die Lösung, um nach einem Sturz auch mental wieder aufzustehen, liegt in der Stärkung des psychischen Immunsystems. Aber wie? Zwei Experten stellen uns auf.


SECURITY UND SAFETY.
Persönlich und im Unternehmen.

Christoph Hauser, Bereichsleiter Deutschschweiz-Tessin, Schweizerische Berufsschule Sicherheit, Zürich

«Die absolute Sicherheit gibt es nicht. Die Risiken jedoch können mit geeigneten Massnahmen reduziert werden.» Das ist eine der wichtigen Aussagen, welche der Verantwortliche der Berufsschule Sicherheit bestätigt. In seinem Vortrag wird so einiges rund um das Thema Sicherheit klar. Was sind die wesentlichen Elemente einer Notfallorganisation in einem Hotel oder Restaurant? Welche sicherheitskritischen Ereignisse können einem zum Hinfallen zwingen? Und wie soll damit umgegangen werden? Wie du dich und dein Unternehmen sicher in die Zukunft navigierst, erfährst du in diesem Beitrag.

UND JETZT SIND FOKUSGRUPPEN ANGESAGT.
Du hast die Möglichkeit, aus zwei von vier Themen zu wählen
#1 Übe dich in der Vorbeugung von Stürzen
#2 Mentale Tipps «Stürzen. Aufstehen. Weitergehen.»
#3 Trainiere den Umgang mit Gewalt und Drohung
#4 Lerne Tools der Kommunikation & Deeskalation kennen

 

ABEND

SPIELABEND MIT KULINARISCHER BEGLEITUNG

Uns spielend in Hochform bringen.

Vasco Estermann und Kilian Niederberger, Mannsgöggeli Spielagentur, Luzern


Kinder spielen, um Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entwickeln. Aber auch Erwachsene lernen beim Spielen. Spielen hilft uns dabei, unser Potenzial zu entfalten. Das hängt damit zusammen, dass unser Gehirn beim Spielen zur Hochform aufläuft, weil sich die Gehirnzellen neu vernetzen. Und natürlich lernen wir – ganz nach dem Motto des FFORUM: Hinzufallen, aufzustehen und neue Wege zu gehen.
 

Programm Dienstag