Durchführungsort




Fragen oder Anregungen?
 

GastroSuisse Weiterbildung
Blumenfeldstrasse 20

8046 Zürich


weiterbildung@gastrosuisse.ch

0848 377 111

Weiterbildung

Angebote bei GastroSuisse

Karriere Hotel Gastro 

Mittwoch, 11. September 2019

 

FRÜHSCHICHT: Morgenstund hat Gold im Mund.

 

VORMITTAG

 

SERVICE EXCELLENCE. Besser unecht freundlich als echt unfreundlich.

Keynote von Manfred Ritschard, Top 100 Trainer bei Speakers Excellence, Zug

Zählt nur ein echtes Lächeln, das von Herzen kommt? Oder können Freundlichkeit und professionelle Freundschaft zu Kunden als Verhaltensstandard im Unternehmen angeordnet und eingefordert werden? Manfred Ritschard sagt «ja» und zeigt auf wie das geht. Wie die innere Haltung der Mitarbeitenden und Führungskräfte entwickelt und mit geeigneten Massnahmen im Sinne der Gästeorientierung beeinflusst werden kann, teilt Manfred Ritschard in seiner inspirierenden Keynote mit uns. Warnhinweis: Alle werden mit einfachen Verhaltenstipps für mehr Erfolg mit den Gästen nach Hause gehen. Du wirst staunen, wie einfach Freundlichkeit und Gastfreundschaft im Unternehmen beflügelt werden können!

 

CUSTOMER EXPERIENCE MANAGEMENT: Gästeerwartungen kennen und beeinflussen.

Sandro Ruberti, Director Stimmt AG, Zürich, stimmt.ch

Stimmt. Du hast mit Sicherheit ein gutes Bauchgefühl, wenn es um die Erwartungen deiner Gäste geht. Und doch! Weisst du zum Beispiel ob sich der Gast beraten lassen will oder lieber selber wählt? Möchte er plaudern oder seine Ruhe haben? Und kennst du seine kulinarischen Gelüste im Detail? Wie du Kundenbedürfnisse kennenlernen und damit arbeiten kannst, erfährst du im Impulsvortrag des Experten für wertschätzende Gästebeziehungen Sandro Ruberti.

 

MITTAGSPAUSE

 

CUSTOMER RELATIONSHIP MANAGEMENT. Gastfreundschaft mit System.

Oliver André, Marketing Manager, BSI Business Systems Integration AG

Gute Gästeerlebnisse sind kein Zufall. Sie sind vielmehr die Summe an Massnahmen, die auf die erlebte Gastfreundschaft einzahlen. Einige davon entstehen aus der Situation heraus – ein herzliches Lächeln zum Beispiel. Andere lassen sich gut vorbereiten: Digitale Helfer wie ein gutes CRM-System unterstützen dabei, dass die Namen von Stammgästen, ihre Geburtstage, Leibspeisen, Vorlieben, Sonderwünsche, Firmenfeiern nie wieder in Vergessenheit geraten und sogar proaktiv offeriert werden können – selbst bei Personalwechsel. Wie die Gästebeziehung systematisch bei Service Champions wie Swiss, Sprüngli oder Globus gepflegt wird und welche Funktionen die Gästezufriedenheit und Loyalität fördern, teilt der Experte für Customer und Guest Experience Oliver André nach dem Zmittag mit dir.

 

SERVICE DIGITAL. Service online. Mit Vorteil.

Gabriele Bryant, Inhaberin Blumbryant, Olten

Online und Mobile First! Kunden und Gäste recherchieren und kommunizieren, kaufen und buchen heute zunehmend online. Das Überangebot an Produkten und Dienstleistungen macht es ihnen leicht, sich dabei von einer Webseite zur nächsten zu klicken. Wer nicht auf den richtigen Plattformen und Kanälen präsent ist oder dort nicht effektiv kommuniziert, verliert den Anschluss an fittere Mitbewerber, Kunden, Gäste und schlussendlich auch Umsatzchancen. Das muss nicht sein, weiss die Expertin für erfolgreiches Online Marketing in der Hotellerie, Gastronomie und im Tourismus Gabriele Bryant - und zeigt auch gleich, wie der Online-Hase läuft.

 

 

 

ABENDESSEN.


Feuer und Flamme

FEUERKOCHEN. Ein un- oder aussergewöhnlicher Abschluss.

Monika Di Muro und Chris Bay, Chillfooder , Bern

Wohltuend. Einfach. Nachhaltig. So arbeiten die Feuerköche. Ihre Küchen sind Brockenstuben, Flussufer, botanische Gärten, Keller, krumme Türme, Ateliers, Paläste … Wohin uns das Team von chillfood heute Abend führt und welcher Service uns dargeboten wird? Wir werden es erleben – und gebührend auskosten.

Programm Donnerstag